Was ist natürlich ?

 

Wenn wir die heutigen Lebensbedingungen unserer Pferde betrachten, werden wir feststellen, dass sie nicht mehr in der Umgebung leben, an die sie sich im Zuge der Evolution angepasst haben.

 

Selbst Weidepferde leben auf Böden, deren Zustand längst nicht mehr als natürlich bezeichnet werden kann. Eine entsprechende Pflanzenvielfalt fehlt, die eine entsprechende Versorgung mit Mineral- und Mikronährstoffen gewährleistet.

 

In der freien Wildbahn wissen Pferde instinktiv, welche Pflanzen ihnen helfen. Kräuter beleben das Immunsystem, stimulieren die Selbstheilungskräfte und tragen einen wesentlichen Beitrag zur Gesunderhaltung unserer Pferde bei.

 

Ein natürliches Nahrungsangebot beinhaltet überdies nährstoffreiche Wurzeln, Rinden, Holzteile, Knospen, Blüten, Blätter und Früchte von Bäumen und Sträucher. 

 

Die Natur ist die beste Apotheke.
Sebastian Kneipp